SEHTRAINING

verbessere dein Sehvermögen

 

Was ist Visualtraining?

Visualtraining ist ein zielgerichtetes Training zur Verbesserung der visuellen Wahrnehmung und des binokularen Sehens. Dabei wird das Training ganz individuell auf die jeweilige Person abgestimmt und beschränkt sich nicht nur auf die Augen, sondern bezieht je nach Bedarf die Motorik und den Gleichgewichtssinn mit ein. Da Sehen in verschiedenen Entwicklungstufen angelegt und erlernt wird, überprüft man in welchen Bereichen eventuelle Defizite entstanden sind und erarbeitet dann die notwendigen Fähigkeiten neu. Durch ein speziell abgestimmtes Trainingsprogramm lernen die Augen, in Verbindung mit dem ganzen Körper, wieder optimal zusammenzuarbeiten.


Visualtraining ist also nicht nur ein Fitnessprogramm für die Augen. Vielmehr geht es auch darum, fehlende motorische Fähigkeiten wieder zu erlernen, und die Zusammenarbeit zwischen Gehirn und Körper zu optimieren. Dadurch können Sehfähigkeit, Lesefertigkeit und Lesegeschwindigkeit deutlich verbessert werden, und Konzentrationsvermögen und Lernfähigkeit werden erhöht.

 

Anwendungsbereiche

Visualtraining ist in vielen Fällen hilfreich, u.a. bei


  • gestörtem Binokularsehen
  • Lese- und Rechtschreibproblemen / LRS
  • ADS / ADHS Syndrom
  • Myopie Prävention (Kurzsichtigkeits – Vorsorge)
  • Amblyopie (Schwachsichtigkeit)
  • Sehstress am Computer
  • Sportsvision / Leistungssteigerung im Sportbereich
 

Das binokulare Sehen

Als binokulares (beidäugiges) Sehen bezeichnet man die Art und Weise, wie beide Augen zusammenarbeiten. Wenn diese nicht richtig kooperieren, spricht man von fehlerhaftem oder defektem binokularen Sehen. Das effiziente Zusammenspiel beider Augen kann jedoch gut trainiert werden. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass richtiges Visualtraining das binokulare Sehen normalisiert und dieser Effekt dann auch von Dauer ist.


Durch einen Klick auf den "Mehr Infos"-Button erhältst du mehr Informationen zu binokularem Sehen.

Mehr Infos
 

Die Funktionaloptometrie

Im Mittelpunkt der Funktionaloptometrie steht die Sehverarbeitung, denn es gibt "...Funktionsstörungen, die bei gesunden Augen aufgrund eines falschen Sehverhaltens oder einer fehlerhaften Sehentwicklung auftreten und zu Problemen der visuellen Wahrnehmung führen können..."

(WVAO Wissenschaftliche Vereinigung für Augenoptometrie und Optometrie)


Brillen oder Kontaktlinsen helfen zwar bei der Korrektur von Fehlsichtigkeiten, aber das Sehen ist weit mehr als das. Für den gesamten Seheindruck, so wie wir auf unsere Umwelt reagieren, sind u.a. ausschlaggebend:


  • Wie gut und wie ausdauernd kann dein optisches System Objekte in der Ferne, im Raum und in der Nähe fokussieren?
  • Wie mühelos erreicht dein Auge dies und wie dauerhaft entspannt und deutlich ist deine Sicht?
  • Wie effektiv ist das Zusammenspiel beider Augen?
  • Wie ausgeprägt ist die Koordination deiner Augen mit dem Bewegungsapparat?


Dies ist auch besonders interessant für Sportler, bei denen eine schnelle Koordination zwischen Auge und Hand/Beinen/Füßen erfolgen muss, z.B. für alle Ballsportarten.


Das komplette Belastungs- und Leistungsspektrum des gesunden Auges und des gesamten optischen Systems, auch der noch eventuell vorhandenen Leistungsreserven, wird bis in den optisch visuellen Grenzbereich geprüft und getestet. Anschließend erfolgt die Analyse der Ergebnisse, welche dann mit dir besprochen werden.

 

Übungsbeispiele